Höchste Qualität für Bosch

Höchste Qualität für Bosch

Noch ein stolzes Jubiläum: Seit nunmehr 10 Jahren sind wir im mechanischen und mechatronischen Aufbau von Montageanlagen Partner der Robert Bosch GmbH für ihren Sondermaschinenbau.

Der Geschäftsbereich PA-ATMO der weltweit agierenden Firma Robert Bosch GmbH entwickelt und produziert Montageanlagen und Sondermaschinen nur für die interne Produktion. Von Feuerbach aus, der ATMO1, ist MATEC® für den Aufbau von Sondermaschinen tätig.

Ein Schwerpunkt liegt hier im Bereich Schleifmaschinen – so sieht der klassische Arbeitsablauf aus:

  • Ausrichten der Maschine und Inbe­trieb­­­nahme der Kühl- und Hydrau­lik­aggregate
  • Zusammenbau der Versorgungs­einheiten und Verschlauchen an der Maschine
  • Montieren der einzelnen Baugruppen wie Antriebseinheit, Spindelhalter, Schleifspindeln, Drehdurchführung und Ladeeinheit
  • Ausrichten der Baugruppen zueinander auf 1/1000 mm genau
  • Überprüfen der kompletten Anlage nach Checkliste, Einstellen der Ver­sorgungs­einheiten
  • auf die angegebenen Werte und Durchflussmengen
  • Inbetriebnahme und Übergabe an den Auftrag­geber – Schnittstelle ist hier der Prozess,
  • der dann durch den Auftraggeber eingefahren wird

Wir sprachen mit Herrn Stefan Bruss von Bosch, mit hauptverantwortlich für den Montagebereich Schleifmaschinen:

Welche externen Dienstleistungen benötigen Sie?

In hohen Auslastungszeiten benötigen wir Unterstützung eigentlich in allen Gewerken. Wir sind froh über jede Hilfe externer Dienst­­­­­­­leister, ob Mechanik, Elektrik oder Soft­­­­­ware.

Gibt es „Lücken“ in Ihrer Wert­schöp­f­­­ungs­­­kette und durch welche Kom­petenzen könn­ten diese ggf. ausgefüllt werden?

Nein, Lücken gibt es keine, da wir jeden Pro­zess an der Maschine auch jederzeit selbst abwickeln können und müssen. Wir ver­geben die Anlage erst an Dienstleister, wenn wir einen gewissen Standard in der Montage erreicht haben.

Welche Produkte und Aufgaben umfasst Ihr Bereich?

Alle Maschinentypen, die wir montieren. Der Aufgabenbereich ist sehr breit – von der mechanischen und elektrischen Montage über Prozesstests, Vor­ab­­­nahme und Abbau der Anlage bis zur In­betriebnahme beim Kunden mit fertigem Abnahmeprotokoll. Der Service- und Dienstleistungsbereich rundet das Auf­gabengebiet meiner Mannschaft ab.

Welche Kennzahlen sind für Sie wichtig?

Die Durchlaufzeiten – wie lange eine An­­lage im Haus steht bzw. um wie viel kürzere Lieferzeiten wir unseren Kunden bie­­­ten können. Wichtig ist auch die Qua­li­tätskennzahl unserer Lieferanten, denn in unserem Bereich benötigen wir höchste Qualität.

Wie sehen Sie den Faktor Mensch, Ziel­vereinbarungen und stabile Prozesse in Ihrem Tätigkeitsbereich?

Die Mitarbeiter sind einer der wichtigsten Faktoren! Wir legen viel Wert auf bestens ausgebildete Mitarbeiter und auf ein gutes Arbeitsklima. Nur durch ein gleichbleiben des Montageteam und in einem klar definierten, stabilen Montageprozess können wir auf diesem Niveau Sondermaschinen bzw. Schleifmaschinen montieren. Wenn es losgeht, muss ganz genau klar sein, was zu tun ist – alles andere kostet Zeit und Geld. Die Zielvereinbarung bilden wir mit unserem Montage-Kick-off ab, wenn Kons­­truktion, Projektleiter und Mon­tage­team den Aufbau der Anlage noch einmal de­tailliert durchsprechen.

Was ist Zuverlässigkeit? Wie ermitteln Sie Risiko und Ausfallhäufigkeit Ihrer An­lagen?

Unsere Anlagen laufen in der Serie 7 Tage 24 h; alle 10 – 30 Sekunden wird ein Teil produziert. Zuverlässigkeit und Aus­fall­häufigkeit sind da natürlich extrem wichtige Faktoren. Bei über 100 in den letzten 15 Jahren ausgelieferten Anlagen waren nur wenige Serviceeinsätze nötig – das beweist die Zuverlässigkeit.

„MATEC® ist für uns ein wichtiger Partner bei der Unterstützung des Montageprozesses.“

MATEC. Ideen mit System.