Automatisierung, Digitalisierung

Automatisierung, Digitalisierung
und herausfordernde Zeiten

Ein Gespräch mit Christian Schulten, Director Marketing & Communication, HOMAG Group AG (www.homag.com), über aktuelle und zukünftige Heraus­forderungen im Maschinen- und Anlagenbau, die Fabrik der Zukunft und Mitarbeitermotivation.

Das Jahr startete relativ verhalten. Inwie­fern hat HOMAG das etwas abgekühlte Investitionsklima gespürt?

Christian Schulten: Seit Mitte März beeinträchtigt das Corona-Virus uns spürbar. Die eingeleiteten Maßnahmen zum Gesundheitsschutz für unsere Mitarbeiter greifen jedoch gut und wir halten sie weiterhin konsequent aufrecht. Im Vertrieb und Service haben wir in den letzten Monaten eine deutliche Zurückhaltung unserer Kunden weltweit gesehen.

Hat die wirtschaftliche Abkühlung zu einem Preisverfall bei Ihren Anlagen geführt?

Christian Schulten: Nein. Anlässlich unseres 60. Geburtstags fahren wir eine Sales-Kampagne mit dem Namen „Your Plus“, bei der wir den Kunden Mehrwerte bieten in Form von Performance oder Bedienkomfort der Maschinen sowie Software und Service­leistungen.

Welche Bedeutung hat der deutsche Markt für HOMAG?

Christian Schulten: Nach wie vor eine sehr hohe, ebenso wie die übrigen europäischen Märkte, Nordamerika und Asien.

Was sind Anforderungen an die Maschinen, Anlagen und Werkzeuge?

Christian Schulten: In erster Linie Qualität, Design for Service – und natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wie schätzen Sie die Marktsituation generell ein? Wo sehen Sie Chancen?

Christian Schulten: Aktuell sehen wir Signale einer auflebenden Kundenaktivität. Es wird jedoch  noch einige Zeit dauern, bis sich daraus Effekte für neue Aufträge in unseren Büchern ergeben. Mittelfristig wird sich der Markt nach unseren Prognosen und denen der Branchenverbände erholen, und in den nächsten Jahren wieder das hohe Niveau von 2018 erreichen.

Was sind mit Blick auf den deutschen Markt die strategischen Themen für das Jahr 2020?

Christian Schulten: Zu nennen sind hier Qualität, kurze Lieferzeiten, eine hohe Liefertreue und Konzentration auf hervorragenden Service; dazu Ausbau der digitalen Assistenten und Softwarelösungen.

Wie sieht Ihrer Vorstellung nach die Pro­duktion der Zukunft aus?

Christian Schulten: Es läuft alles auf eine weiter voranschreitende Automatisierung und Vernetzung der Maschinen und Anlagen hinaus.

Werden in dieser Fabrik der Zukunft noch Menschen arbeiten?

Christian Schulten: Ja, sicherlich! Der Fachkräftemangel in den gut entwickelten Märkten sowie der zunehmende Preisdruck machen einen höheren Automatisierungsgrad jedoch unbedingt erforderlich.

Heute sind Nachtschichten noch weit verbreitet. Allerdings werden immer neue Arbeits­modelle attraktiver. Wie sieht die Fertigung der Zukunft bei HOMAG aus?

Christian Schulten: Wir haben ein optimiertes Schichtmodell eingeführt, das wir mit den Arbeitnehmervertretern fortwährend weiterentwickeln.

Welche Herausforderungen sind auf dem Weg der Digitalisierung zu stemmen?

Christian Schulten: Die HOMAG ist im Bereich der digitalen Lösungen für Kunden aller Größenordnungen extrem weit. Nun gilt es, den Benefit der bei uns bereits jetzt verfügbaren Produkte und Lösungen noch klarer herauszustellen.

Software ist längst ein bedeutender Bestand­teil des Maschinenbaus und wird immer wichtiger. Wie weit sind Sie bei HOMAG mit dem Thema Digitalisierung?

Christian Schulten: Vollkommen richtig. Auch hier ist die HOMAG Group sehr versiert und baut das Portfolio kontinuierlich aus – mit vielen kompetenten Mitarbeitern im Bereich Softwareentwicklung sowie mit entsprechenden Partnern.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter – und wie sich selbst?

Christian Schulten: Wir bieten ihnen spannende Aufgaben und Entwicklungs­mög­lichkeiten – und sind selbst stets bestrebt, ein guter Arbeit­geber zu sein. Ich selbst finde es großartig, mit meinem Team in den relevanten Themen voranzukommen und einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der HOMAG Group zu leisten. Das motiviert mich!

Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Christian Schulten: Ein Buch über digitales Marketing – selbstverständlich als eBook.

MATEC. Ideen mit System.